Lindau

Reisebericht Gruppenreise nach Lindau vom 05.04.2017 bis 13.04.2017

Am Mittwoch, den 04.05.2017, starteten 33 Seniorinnen und Senioren von Telekom und Post mit dem Bus zur Erholungsfahrt nach Lindau.
Der erste Zwischenhalt war die Stadt Heidelberg. Das Hotel IBIS war unsere Bleibe für die folgenden zwei Tage und Nächte.
Am Nachmittag des ersten Tages zeigten uns Stadtführer die Sehenswürdigkeiten der Heidelberger Altstadt. Beginnend am Ritter, ein Renaissancebau, er überstand als einziges Bürgerhaus den Orleanschen Erbfolgekrieg. Das Tor der alten Brücke am Neckar und dem Standbild Karl-Theodors,sowie das historische Studentenlokal, zum Seppl, in der Hauptstrasse. Zum Abendessen kehrten wir dann im urigen Restaurant, Haus Vettel,ein.

Am zweiten Tag fuhr uns der Bus zum Heidelberger Schloß. Für viele wäre eine Wanderung zu anstrengend. Bewundertswert das Heidelberger Schloß mit seinem mächtigen Mauerwerk aus roten Sandstein des Odenwaldes. Der Schloßhof, das große Weinfass in Innern und das Laboratorium des Deutschen Apother Museum waren schon ein Besuch wert. Mit der Bergbahn ging es wieder in die Altstadt. Der Nachmiitag war für alle frei verfügbar. Somit bummelten wir in kleinen Gruppen durch die alten und schmalen Gassen Heidelbergs. Am Abend war dann wieder gemeinsames Essen angesagt.

Am folgenden Tag nahmen wir Kurs auf den Bodensee und erreichten am Nachmittag Lindau. Hier erwartete uns Erholung in der Ferienanlage des Erholungswerks Post Postbank Telekom e.V. und Urlaub am Bodensee.
Begrüßt wurden wir von Frau Milz die uns die Gegenbenheiten dieser Ferienanlage erklärte.
Die nächsten beiden Tagen waren frei verfügbar. Der erste Abend endete mit einem zünftigen bayrischen Abend mit Schmanckerl und Musik. Am zweiten Abend verwöhnte uns die Familie Gerstmayr mit einem Galadinner.

Am vierten Tag hieß es, Besuch im Schokoladenmuseum in Fenkart. Wir erfuhren wo die Schokolade herkam, wie sie produziert wird und wie man sie genießt. Ein Nachmittag voller Gaumenfreude und eine süße Versuchung. Den Abend verzauberte uns beim gemütlichen Abendessen das Duo Chicago. Voller Überraschungen und Zaubertricks.Trotz der Nähe im Raum erkannten wir nicht die Tricks.

Eine Stadtführung durch die Stadt Lindau und Abendessen im Restaurant Alte Post satanden am nächsten Tag an. Die Stadtführerin zeigte uns alles Wissenwerte und Shenswerte von der Insel Lindau. Im Mittelpunkt natürlich der Hafen.

Am nächsten Tag begaben wir uns auf eine Zeitreise in die Vergangenheit des Bodensee.Entlang des deutschen Seeufers fuhren wir in Richtung Thurgau.Weiter ging am schweizer Seeufer Richtung Bregenz. Ein besonderes Highlight war der Besuch auf Schloß Arenenberg. An einem der schönsten Aussichtspunkte der Bodenseeregion liegt der Exilsitz der Stieftochter von Napoleon I.Als Besucher streift man mit dem Gefühl durch die Salons, die kaiserliche Familie sei nur kurz ausser Haus.Pünktlich zum Abendessen erreichten wir wieder unsere Ferienanlage. Als krönenden Abschluß unseres Urlaubes verzauberte uns Gräfin von Waldburg-Zeil mit einer Märchenstunde.

Wie immer verging der Urlaub viel zu schnell.

Am nächsten Tag erfolgte die Rückreise. Unser Busfahrer chauffierte uns sicher nach Bochum zurück.